Du hast eine Frage? Dann melde dich gerne bei hello@hello-sue.com! Du hast eine Frage? Dann melde dich gerne bei hello@hello-sue.com!

Blog Posts & Seiten

Alle Ergebnisse ansehen (0)
Granatapfelkernöl – ein kleiner Kern beweist wahre Größe

Nach unserer Vorstellung unseres so geliebten Aprikosenkernöls möchten wir dir ein weiteres Öl vorstellen, das wir so sehr lieben und somit bei Hello Sue einfach nicht mehr wegzudenken ist: Das Granatapfelkernöl.

Ein kleiner Kern, der mal wieder beweist, dass es nicht um Größe geht, wenn es um große Wirkung geht. Das Granatapfelkernöl nährt die Haut mit vielen wichtigen Vitaminen & Mineralstoffen und wird in der Naturkosmetik als das Well-Aging-Wunder in toto bezeichnet.

Der Granatapfel – vom Garten Eden bis nach Europa

Der rote kleine Apfel mit all seinen kleinen Wunderkernen kommt ursprünglich aus Asien, wurde dann aber sehr schnell in den Nahen Osten und im Mittelmeerraum kultiviert. Heutzutage findet man ihn überall, wo es warm ist: von Südamerika über Europa bis nach Australien. Der sommergrüne punica granatum – übersetzt mit Kernen versehener purpurroter Apfel – gehört zu der Familie der Weiderichgewächsen, kann bis zu 5 Meter hochwachsen und bis zu hundert Jahre alt werden.

Seine Geschichte geht weit zurück, so soll bereits im Garten Eden der Granatapfelbaum geblüht haben. Und auch im Tempel des Königs Salomon wurden die Säulen mit dem roten prachtvollen Granatapfel geschmückt. Kräuterbücher aus dem 16. Jahrhundert zeigen, dass der Granatapfel schon damals als wichtige Heilpflanze gegen Gicht, Geschwüre oder als Wurmmittel eingesetzt wurde. Aber nicht nur der heutzutage als Superfood bezeichnete Granatapfel besitzt natürliche Superkräfte für uns, auch das kostbare Öl aus seinen Kernen hat sich heutzutage als das Well-Aging-Wunder für die Haut in der Kosmetikbranche etabliert. 

Gewinnung – Vom Kern zum Öl

Im Frühjahr bilden sich am Granatapfelbaum die Blüten, aus denen dann im späteren Lauf des Jahres die kostbaren kelchförmigen Granatäpfel bilden, die von September bis Dezember geerntet werden.

Unser Granatapfelkernöl wird auf sehr schonende und arbeitsintensive Art gewonnen: Nachdem die ganzen Äpfel der Rohwarenprüfung unterzogen wurden, werden die Kerne und Schalen von der Frucht getrennt. Aus den Früchten wird der Granatapfelsaft gewonnen, so dass nichts von der kostbaren Frucht verschwendet wird. Die Granatapfelkerne werden hingegen schonend getrocknet, damit die Inhaltsstoffe enthalten bleiben. Nach einer weiteren Qualitätsüberprüfung werden die Kerne mechanisch kaltgepresst, gefiltert und das gewonnene Granatapfelkernöl macht sich nun bald auf den Weg zu uns nach Hamburg.

 

Kleiner Kern – große Wirkung für die Haut

Der Granatapfel wurde in der Geschichte schon immer als Symbol für Leben und Fruchtbarkeit gelobt, was den vielen Vitaminen & Mineralstoffen zu verdanken ist, die ebenso das Granatapfelkernöl zur wahren Vitaminbombe für trockene, alternde und beanspruchte Haut verhelfen.So sind Vitamine E und C, Kalium, Calzium und Eisen, B-Vitamine, Folsäure, Beta-Carotin und Punicinsäure (Punicic Acid) enthalten – um nur einige der vielen Wunderwirkstoffe für die Haut zu nennen.

Das zu den Omega-5-Fettsäuren gehörende Punicinsäure kommt nur in sehr wenigen Ölen vor und ist deshalb eine absolute Rarität. Im Granatapfelkernöl ist jedoch eine große Menge dieser wertvollen Säure enthalten, was das Öl vor allem als regenerierenden Wirkstoff so kostbar macht. Das hell- bis goldgelbe und angenehm nussig duftende Samenöl fördert mithilfe der Säure die Zellregeneration, stärkt die Hautbarriere und kann die Hautelastizität erhöhen, was wiederum zu einem strafferen Hautbild verhelfen kann. Der ebenso hohe Gehalt an Phytoöstrogenen und die Punicinsäure besitzen zusammen eine starke antioxidative Wirkung. Die im Granatapfelkernöl enthaltenen Antioxidantien schützen somit die Haut vor äußeren Einflüssen, die der Haut und ihren Zellen schaden können, verlangsamen damit auch den Zellalterungsprozess und regt die zelleigene Kollagensynthese an. Es ist also kein Wunder, dass das Granatapfelkernöl in der Forschung wie in der Kosmetikbranche als das Well-Aging-Wunder bezeichnet wird.  Das kostbare und doch sehr teure Basisöl kann aber noch so vieles andere: So kann das Granatapfelkernöl laut der mittlerweile sehr weiten Forschung mithilfe seiner entzündungshemmenden Wirkung bei Neurodermitis, Ekzemen oder sonnengeschädigter Haut eingesetzt werden. Hinzu kommt, dass das Öl aus den kleinen Kernen erstaunlich ergiebig ist, so besitzen schon wenige Tropfen eine große Wirkung für die Haut.

Wir bei Hello Sue sind vollkommen fasziniert von diesen kleinen roten Kernen und dem daraus gewonnenen Wunderöl. Susanne erzählt uns immer, dass die Haut gar nicht so viel Unterstützung brauche, denn sie könne schon so vieles selbst, man müsse sie nur lassen. Oder in Susannes Worten: Weniger hilft mehr! „Granatapfelkernöl ist aber eines dieser Naturwunder, das der Haut einfach nur guttut und in seinem ganzen Sein unterstützt“, so Susanne, „denn dank seiner regenerierenden Kraft hilft es der Haut auf eine ganz natürliche und heilende Weise.“ So ist es kein Wunder, dass dieses kleine granatenstarke Öl seinen Platz in mehreren von Susannes Hello Sue Ölkompositionen gefunden hat.

Mehr über unsere Basisöle, Oliven- und Aprikosenkernöl, und ihre wundersame Wirkung auf unsere Haut, erzählen wir dir in unseren Blogbeiträgen Aprikosenkern- & Olivenöl: Das Herz unserer Produkte & Aprikosenkernöl – vom Ursprung bis zu Hello Sue.

 

Quellen
Bachmann, Christoph: Der Granatapfel: Punica granatum. Zwischen Mythos und Wissenschaft. In: Phytotherapie, Nr. 2/2007, S. 32–35.
Bährle-Rapp, M. (2007). Punica granatum. In: Springer Lexikon Kosmetik und Körperpflege. Springer, Berlin, Heidelberg. Kapitel 15.
Tzu-Kai, Lin et al.: Anti-Inflammatory and Skin Barrier Repair Effects of Topical Application of Some Plant Oils. 2017.

Hinterlasse einen Kommentar