„Der menschliche Körper ist ein Geschenk, das uns – wenn wir es schätzen, lieben und annehmen – wunderbar durchs Leben trägt.“
– Susanne 

Dieser Satz beschreibt die Philosophie und die Werte, die hinter Hello Sue stecken. Unsere Produkte haben wir mit viel Liebe und Sorgfalt zu natürlichen Inhaltsstoffen konzipiert und dabei stets darauf geachtet, diese nach Ying und Yang auszusuchen und zusammenzustellen. Das Ergebnis sind wunderbare ätherische Öle, die perfekt mit den Basisölen harmonieren und so für ein ganzheitliches Wohlbefinden sorgen, das wahrhaftig unter die Haut geht.

 


Zwischen Wiesen und Wäldern die Wurzeln 

Susanne, kreativer Kopf und gute Seele hinter Hello Sue, verfolgt diesen Ansatz schon lange. Bereits als Kind empfand sie eine tiefe Verbundenheit und Wertschätzung gegenüber der Natur: Gemeinsam mit ihrer Großmutter streifte sie durch die oberschwäbischen Wälder und Wiesen, stellte aus gesammelten Blüten und Kräutern eigene Tinkturen her und lernte dabei viel über die Natur.   

 Später in ihrer Jugend zog es Susanne in die Ferne: von England über Australien bis nach Südamerika bahnte sie sich ihren Weg durch die Welt. Insbesondere das Sehnsuchtsland Indien löste dabei eine große Faszination in ihr aus, nicht zuletzt aufgrund der natürlichen Öle und den wundervollen Düften, die dort wichtiger Bestandteil einer ganzen Kultur sind. Der Wunsch zu bleiben war groß – doch der Wunsch, sich in ihrem Heimatland beruflich zu verwirklichen, war größer. So zog es Susanne also wieder zurück nach Deutschland, wo sie eine Ausbildung im medizinischen Bereich begann. Aber schon bald sollte sich zeigen: Die dortige Arbeit konnte nicht befriedigen, wonach sich ihr Inneres sehnte. 

Also entschied sich Susanne für eine Umorientierung und widmete sich fortan der Physiotherapie. So kam sie Anfang der achtziger Jahre nach Hamburg – und blieb: „In Hamburg fühlte ich mich endlich angekommen. Die Energien dieser besonderen Stadt beflügelten und inspirierten mich.“ In den folgenden Jahren erlernt sie ganzheitliche Methoden wie die Reflexzonentherapie oder die chinesische Akupunktur. Zusätzliche Ausbildungen zur Pilatestrainerin und Heilpraktikerin bilden das Berufsbild zunehmend ab. Nach insgesamt sieben Jahren in ihrer neuen Heimat kommt dann Susannes Sohn Felix zur Welt und macht ihr Glück perfekt. 

Von der Vision zur Wirklichkeit  

Für ihre Arbeit mit Körper und Geist verwendet Susanne anfänglich die herkömmlichen Massage-Öle und Lotions, die es zum damaligen Zeitpunkt am Markt zu kaufen gibt. Ihren Anforderungen und Vorstellungen entsprechen diese aber nicht ganz – wünscht sie sich doch Produkte mit engem Bezug zur Natur, die auch tatsächlich halten, was sie versprechen. Also besinnt sich Susanne wieder auf ihre Leidenschaft und fängt an – wie damals schon als junges Mädchen – mit verschiedenen Inhaltsstoffen herumzuexperimentieren und daraus ganz eigene Ölkreationen zu schaffen. So entstehen sinnliche und rein natürliche Kompositionen mit pflegender, regenerierender und vitalisierender Wirkung, allesamt vegan sowie wasserfrei. Dabei konzentriert sich Susanne nicht nur auf das Produkt selbst, sondern verfolgt einen ganzheitlichen Ansatz: die Haut als Oberfläche für sein Inneres, das es im Zusammenspiel mit einer gesunden Lebensweise aus richtiger Ernährung und körperlicher Bewegung ebenso zu pflegen und zu schützen gilt. Ein Konzept, das auch andere überzeugt. Und so wird die Nachfrage nach Susannes Ölen immer größer. 

Auch ein Freund von ihr ist so angetan von den „himmlischen Ölen“, wie er sie begeistert nennt, dass er Susanne ermutigt, größer zu denken. Und das tut sie, zusammen mit ihrem Sohn Felix und seiner Frau Lena. Ihre gemeinsame Vision: eine Kosmetik-Marke zu entwickeln, die Nachhaltigkeit nicht nur verkauft, sondern auch lebt. Und in jedem einzelnen Schritt der Herstellung, des Transports und des Verkaufs berücksichtigt. Also basteln sie so lange an Rezeptur, Verpackung und Design, bis ihre Vision Wirklichkeit wird – und den Namen Hello Sue trägt.   

Die Zukunft beginnt heute

 Heute ist Susanne stolz auf das, was sie gemeinsam geschaffen haben. Vor allem aber, dass ihre Familie und sie dieselben Werte teilen, wenn es um Natur und Nachhaltigkeit geht – nicht nur Felix und Schwiegertochter Lena, sondern auch ihre Enkeltochter. Denn wie einst Susanne an der Seite ihrer Großmutter, entwickelt auch Ella bereits heute ihre eigenen Öl-Kompositionen. 

So wird die Geschichte von Hello Sue Kapitel für Kapitel weitergeschrieben. Wir sind schon jetzt gespannt auf jedes einzelne davon und freuen uns, wenn ihr ein Teil davon sein wollt!