Du hast eine Frage? Dann melde dich gerne bei hello@hello-sue.com! Du hast eine Frage? Dann melde dich gerne bei hello@hello-sue.com!

Blog Posts & Seiten

Alle Ergebnisse ansehen (0)
Warum unsere Öle immer auf feuchte Haut aufgetragen werden sollten

Im Sommer wie auch im Herbst und Winter ist die Haut unterschiedlichen Witterungsverhältnissen ausgesetzt. Aber egal, ob Hitze oder Kälte, eines braucht die Haut täglich: Feuchtigkeit. Wir möchten dir in unserem folgenden Beitrag erzählen, warum unsere naturreinen Hello Sue Öle in der Anwendung immer ein paar Tropfen Wasser benötigen, um der Haut die ihr so wichtige Feuchtigkeit zu schenken.

Nur mit Wasser schenken Öle der Haut Feuchtigkeit

Wenn man naturreine Öle für seine Hautpflege verwendet, ist eines bei der Anwendung ganz besonders zu beachten: Öle schützen zwar vor Feuchtigkeitsverlust, spenden der Haut aber allein keine Feuchtigkeit. Öle benötigen also immer die Verbindung mit Wasser, um der Haut die ihr so wichtige Feuchtigkeit zu schenken.

Um zu verstehen, warum man diese so wichtige Öl-Wasser-Emulsion benötigt, ist es zunächst erstmal wichtig, die Haut und ihre Funktion als Schutzmantel zu betrachten:

Auf unserer Hautoberfläche befindet sich ein Schutzfilm, der Hydro-Lipid-Mantel. Jener besteht aus Talg, Schweiß, Lipiden, Aminosäuren und verhornten Zellschuppen und schützt unsere Haut vor Austrocknung sowie vor Eindringen von schädlichen Umwelteinflüssen und Keimen. Diesen Mantel gelingt es nur zu durchdringen, wenn Öle in Verbindung mit Wasser zur Körperpflege eingesetzt werden, denn ein Öl allein bleibt auf der ersten Hautschicht und kann somit nicht in die tieferen Hautschichten gelangen. Damit also nicht nur Feuchtigkeit in die Haut gelangt, sondern auch die Wirkstoffe der Öle in die tieferen Hautschichten eindringen können, benötigt es immer ein wenig Wasser, um die so wichtige Öl-Wasser-Emulsion auszulösen. Die Kombination der Öle mit Wasser spendet also nicht nur Feuchtigkeit, sondern hilft auch der Haut, mithilfe der so wichtigen Nährstoffe ihren Schutzmantel zu stärken, sodass die Feuchtigkeit besser gespeichert wird.

Dass unsere Gesichts- und Körperöle immer auf feuchte Haut aufgetragen werden sollten, hat also zwei Gründe:

1.Nur mithilfe der Öl-Wasser-Emulsion wird der Haut Feuchtigkeit geschenkt.

2. Die Inhaltsstoffe der Öle gelangen nur in Kombination mit Wasser in alle drei Hautschichten und können so ihre Wirkungskraft auf die gesamte Haut und ihren Schutzmantel entfalten.

Ganz oft versuchen konventionelle Feuchtigkeitscremes diesen Schutzmantel nachzuahmen, indem Wasser und Emulgatoren zu jener wichtigen Emulsion zusammengebracht werden. Doch genau diese Emulgatoren zerstören die so wichtige schützende Hautbarriere, sodass die Haut letzten Endes austrocknet und die ihr so wichtigen Inhaltsstoffe nicht gespeichert werden können.

So hat sich Susanne auch ausdrücklich für den Verzicht von Wasser in ihren Ölkompositionen entschieden, denn Wasser bildet stets eine Keimgefahr, so dass immer Konservierungsstoffe oder Alkohol benötigt werden. Die führen aber wiederum dazu, dass die eigenständige regenerative Kraft unserer Haut und ihr Schutzmantel beschädigt werden und dies führt zur Austrocknung der Haut. „Diesen Teufelskreislauf mögen wir durchbrechen“, so Susanne, „indem wir wasserfreie Kompositionen verwenden und auf unsere Haut nur natürliche Inhaltsstoffe lassen.“

Eine starke Hautbarriere schützt vor Feuchtigkeitsverlust 

„Die Haut kann so vieles von ganz allein“, sagt Susanne uns immer, „sie benötigt immer nur ein wenig natürliche Unterstützung.“ Es ist also wichtig, dass man die Haut nur mit natürlichen Inhaltsstoffen unterstützt, die die Hautbarriere stärken, um die der Haut so wichtigen Feuchtigkeit zu schützen. Jede Hello Sue Rezeptur besitzt somit eine Vielzahl an Ölen, die ungesättigte Fettsäuren und Antioxidantien beinhalten, die diesen Schutz unterstützen. Dank jener natürlichen Inhaltsstoffe kann die Hautelastizität bewahrt, die Lipidschicht der Haut gestärkt und somit die Haut vor Austrocknung geschützt werden. „Ich liebe unsere Basisöle Aprikosenkernöl und Olivenöl, denn sie enthalten so viel Gutes für die Haut. Sie sind reich an ungesättigten Fettsäuren und wirken antioxidativ, was der Haut und ihrem Schutzmantel genau die richtige Unterstützung gibt, die sie benötigen.“ Man dürfe nicht vergessen, dass die Haut in unserer Welt so viel ausgesetzt wird, dass eine gute Hautbarriere eine entscheidende Rolle für uns und unseren Körper spielt. Und auch dem Alterungsprozess der Haut kann man mit einer gut funktionierenden Hautbarriere und genügend Feuchtigkeit entgegenwirken. „Falten, vor allem Lachfalten sind für mich etwas Schönes und gehören zum Leben und Dasein dazu.“, sagt Susanne schmunzelnd, „Doch sollte man doch darauf achten, dass man der Haut so viel Feuchtigkeit und Nährstoffe gibt, dass sie gesund altern darf.“

Anwendung: Ein paar Tropfen Wasser reichen schon

Die Haut nicht nur vor Feuchtigkeitsverlust zu schützen, sondern ihr auch welche zu schenken, ist einfacher als gedacht. Am besten ist es, wenn du unsere Körper- und Gesichtsöle zum Beispiel nach der Dusche aufträgst. Lass ein paar Tropfen Wasser auf der Haut, so dass das Öl und das Wasser eine Emulsion bilden, die sich dann ganz leicht mit kreisender Bewegung einmassieren lässt. Auch unsere Gesichtsöle lassen sich am besten mit ein wenig Wasser auf dem Gesicht einmassieren, so benötigst du auch immer eine kleinere Menge unseres Öls. Da unsere Hello Sue Öle nicht schon mit Wasser vermischt werden, besitzen all unsere Produkte ihre volle Hochkonzentration an wichtigen Inhaltsstoffen, wie Fettsäuren, Vitaminen und Antioxidantien. So bekommt die Haut dennoch ihr volles Maß an Schutz und Pflege, sodass die Lipidschicht der Haut gestärkt wird. Nur bei der Reinigung solltest du unser Cleansing Face Oil auf trockene Haut anwenden, da es bei der Hautreinigung vor allem wichtig ist, Rückstände und alte Hautschuppen zu entfernen. Das enthaltende Rizinussamen- sowie Distelöl helfen dabei, Verschmutzungen aus der Haut zu ziehen, indem alte Hautschuppen entfernt und die Talgproduktion reguliert werden. Danach kannst du das Cleansing Oil mit warmem Wasser abwaschen und eines unserer Face Oils auf die feuchte Haut auftragen.

Falls du ein wenig mehr darüber erfahren möchtest, warum es uns so wichtig ist, dass unsere Hello Sue Öle & Balme eine wasserfreie Rezeptur besitzen, dann schau doch einmal auf unseren Blogbeitrag Warum wir auf Wasser verzichten.

 

Quellen
Oltmann, Pia Dorothea: Effekte verschiedener Emulsionstypen auf die Barrierefunktion des Stratum corneum. 2020.
Stryjecka, Małgorzata et. al.: Chemical Composition and Antioxidant Properties of Oils from the Seeds of Five Apricot (Prunus armeniaca L.) Cultivars. In: Journal of Oleo Science, 2019.
Tau-Kai, Lin; Zhong, Lily; Santiago, Juan Luis: Anti-Inflammatory and Skin Barrier Repair Effects of Topical Application of Some Plant Oils. In: International Journal of Molecular Science, 2018.
Vaughn, Alexandra R. et. al.: Natural Oils for Skin-Barrier Repair: Ancient Compounds Now Backed by Modern Science. In: American Journal of Clinical Dermatology, 2018.

Hinterlasse einen Kommentar